• Slide1
  • Slide8
  • Slide3
  • slide4
  • Slide5
  • Slide6
  • slide7

Unsere Schülerfirma

Die Schülerfirma Linse und Blende wurde zum Schuljahresbeginn 2013/14 als Unternehmen „FvSS-Company“ gegründet. Zu Beginn des Schuljahres 2014/15 wurde das Unternehmen bei Junior, dem Partner unserer Schülerfirma, in einen anderen Vertrag umgewandelt und in Linse und Blende umbenannt - ein weiterer Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Unsere Aufgabenfelder sind es, die Schülerausweise der Schüler zu erstellen und  diese direkt vor Ort mit unserem eigenen Kartendrucker zu drucken. Außerdem bieten wir Klassenfotos an und begleiten Euch mit unseren Kameras bei besonderen Events wie z.B. den Fußballturnieren oder dem Sponsorenlauf. Zusätzlich gibt es jedes Jahr eine Ausstellung mit wechselnden Themen. Seit dem Schuljahr 2017/18 sind wir auch für das Jahrbuch der Freiherr-vom-Stein-Schule zuständig.

Wenn Sie uns durch ein Sponsoring unterstützen möchten oder wir Ihnen in einer fotografischen Angelegenheit helfen können, so wenden Sie sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unternehmensstruktur

 

Sie wollen uns unterstützen? Dann werden Sie Förderer der Schülerfirma der FvSS und wenden sich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns oder direkt an die betreuenden Lehrkräfte Frau Kremer, Herr Krüger  oder Herr Gerth.

 

Zielgruppe: 9. und 10. Klasse

Verantwortliche/ Ansprechpartner: Frau Kremer; Herr Gerth und  Herr Krüger

 

Kooperationspartner Junior

JUNIOR-Kompakt ist ein Programm des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR GmbH, das seit 1994 angeboten wird. Schülerinnen und Schüler erleben im eigenen Unternehmen Wirtschaft hautnah. Sie haben ein Schuljahr lang die eigene Geschäftsidee verwirklicht und Erfahrungen als Unternehmer gesammelt.

JUNIOR ist bundesweit die erste und einzige Initiative, die ein umfassendes Konzept mit einem breiten Angebot für „Schüler als Unternehmer" und die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer verbindet, das von begleitenden Materialien über gemeinsame Veranstaltungen bis hin zu europäischen Kontakten reicht. In dieser Form ist es einmalig. Das Projekt bietet in idealer Weise die Möglichkeit für interessierte Schüler und Lehrer, ohne umfangreiche rechtliche und organisatorische Vorarbeiten ein Schülerunternehmen an ihrer Schule zu gründen.

Bei JUNIOR-Kompakt  gründen Schüler von der 7. bis 10. Klasse an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen ein auf ein Schuljahr befristetes JUNIOR-Kompakt Unternehmen. Das Projekt JUNIOR-Kompakt gliedert sich in zwei Abschnitte: eine Trainingsphase (Sommerferien bis Ende des Kalenderjahres) und anschließend eine Unternehmensphase. Im Unterschied zu Planspielen erleben Schüler bei dem Programm JUNIOR-Kompakt Wirtschaft live. Die Schulbank wird zum Chefsessel, von dem aus Geschäftsideen kreiert, Marketingstrategien ausgearbeitet und Finanzplanungen realisiert werden. Nach einem Schuljahr wird das JUNIOR-Kompakt Unternehmen aufgelöst und jeder Schüler erhält ein Zertifikat für die Teilnahme am Projekt.

Ökonomische Bildung ist in Deutschland aus den Schulen nicht mehr wegzudenken. Diese spielt in der heutigen Schulausbildung eine wichtige Rolle. JUNIOR - Kompakt ist Teil der praxisnahen Ausbildung von Schülern geworden.

JUNIOR-Kompakt eröffnet Schülerinnen und Schülern die einmalige Chance, wirtschaftliche Zusammenhänge und Funktionsweisen kennen zu lernen. Im Rahmen des Projekts wird Schülerinnen und Schülern die Gründung eines eigenen Unternehmens als eine mögliche und attraktive Berufs- und Lebensperspektive nahe gebracht. Dadurch werden nicht nur Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Teamarbeit und Kreativität der Teilnehmer gefördert, sondern auch unternehmerisches Denken und Handeln angeregt. Dies sind Qualifikationen, die für die Ausbildung und das spätere Berufsleben und damit auch für die Zukunft der Jugend von grundlegender Bedeutung sind. Selbst wer dies später nicht für sich realisiert wird, lebt zukünftig mit der Erfahrung unternehmerischer Verantwortung.

JUNIOR-Kompakt verfolgt wichtige Ziele:

  •     Förderung von Schlüsselqualifikationen wie Teamarbeit und Eigenverantwortung
  •     Einblicke in die soziale Marktwirtschaft
  •     Unternehmerisches Denken und Handeln
  •     Unterstützung der Schulen bei Berufswahlorientierung
  •     Förderung des Existenzgründungsgedankens
  •     Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge

Des Weiteren werden die Unternehmer zur Selbstständigkeit und Verantwortung motiviert. Im Team erlernen sie die Grundprinzipien des unternehmerischen Handelns. Ferner wird durch dieses Projekt das Schulprofil gestärkt und ermöglicht den Lehrkräften, den Unterricht lebendig zu gestalten, indem fachliche als auch soziale Kompetenzen in gleicher Weise vermittelt werden.

Jeder Unternehmer, der das Programm durchläuft, soll alle Phasen einer Unternehmensgründung erleben: Gründungsphase (Finden einer Geschäftsidee, Teambildung etc.), Überzeugung Außenstehender von der eigenen Geschäftsidee (Verkauf der Förderurkunden) sowie die Entwicklung des Produkts bzw. der Dienstleistung.

Die Teilnehmer lernen nicht nur den Aufbau eines Unternehmens kennen, ihnen werden die Grundlagen der Buchführung, des Marketing und der Unternehmensführung vermittelt.

JUNIOR-Kompakt ist auf ein Schuljahr begrenzt. Die Unternehmer sollen durch das Projekt die Möglichkeit erhalten, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass das JUNIOR-Programm trägt und sich die Durchführung innerhalb eines Schuljahres bewährt. Nach Beendigung des Projektjahres kann das JUNIOR-Kompakt Unternehmen von Schülern und Lehrern eigenverantwortlich weitergeführt werden.

 

Kontakt

Freiherr-vom-Stein-Schule
Bergstraße 42-44
65817 Eppstein

 

 

Email: poststelle@freiherr-vom-stein.eppstein.schulverwaltung.hessen.de
Tel:  06198 - 59 26-0
Fax: 06198 - 59 26-34